Warum es gesund sein kann Vater zu werden

Vater und Tochter in der Natur

Vielleicht erleben Männer nicht die gleichen Glücksmomente wie Schwangere, aber Vater zu werden hat auch einige Vorteile, die sich vor allem positiv auf die Gesundheit auswirken können.
Forscher fangen gerade an zu analysieren, was genau dahinter steckt. Klar ist aber, dass ein entzückendes Baby dein Leben auf viele positive Weisen beeinflussen wird. Die größten Vorteile einer Familie: Mehr Glück & Zufriedenheit und die Motivation, ein gesünderes Leben zu führen. Was Kinder für die Gesundheit eines Vaters bedeuten, erklären wir in den folgenden Punkten:

1. Ein besserer Lebensstil

Es ist nicht schön, aber Männer sterben ungefähr fünf Jahre früher als Frauen. Das liegt zum Teil daran, dass Männer weniger zum Arzt gehen, oft zu wenig Schlaf bekommen oder nicht richtig essen. Einer der Vorteile einer Familie ist, dass ein Baby all das zum Positiven verändern kann. Viele Männer werden erst richtig körperlich aktiv, nachdem ihr erstes Kind geboren wurde. Und eine Umfrage ergab, dass Vaterschaft motiviert, sich gesünder zu ernähren, mehr Sport zu treiben, weniger zu trinken und sich seltener in gefährliche Situationen zu versetzen. Experten sagen, dass der Übergang zur Vaterschaft eine überraschend gute Zeit ist, schlechte Gewohnheiten zu brechen und gesündere zu etablieren – da es sowieso so viel Veränderung gibt – und dass neue Väter davon profitieren könnten, indem sie neue Routinen wie den Eintritt in ein Fitnessstudio oder den Besuch eines Ernährungsberaters etablieren. Zumindest solltest du deinen Arzt dieses Jahr – und zukünftig jedes Jahr – aufsuchen, damit du früh über mögliche gesundheitliche Gefahren informiert wirst und ein langes, langes Leben führen kannst.

2. Motivation, mit dem Rauchen aufzuhören

Einer der besten Vorteile einer Familie ist, dass sie manche Männer dazu ermutigt, mit dem Rauchen aufzuhören. Das ist wichtig für jeden im Haus, vor allem weil Babys die Passivrauchen ausgesetzt sind, eher kolikös und wählerisch sind, Atmungsprobleme haben und sogar am plötzlichen Kindestod sterben. Wenn Sie Raucher sind, wird Ihr Wunsch, ein fürsorglicher Vater zu sein, wahrscheinlich dazu führen, dass Sie sich weniger dem Rauchen hingezogen fühlen und empfänglicher dafür sind, die Angewohnheit aufzugeben. Eine Studie fand heraus, dass Männer während “bedeutender Lebensereignisse” offener zum Aufhören sind. Und ein Vater zu werden, steht ganz oben auf dieser Liste. Bereit aufzuhören? Sprich mit deinem Arzt, der dir helfen kann einen Plan zum Aufhören zu entwickeln oder dir entsprechende Programme zur Raucherentwöhnung in Ihrer Nähe nennen kann.

3. Ein gesünderes Herz

Laut Forschern der Stanford University School of Medicine kann ein Baby auch dein Herz schützen. In einer Studie von 135.000 verheirateten Männern waren Väter, die zwei oder mehr Kinder hatten, 17 Prozent weniger gefährdet an einer Herzkrankheit zu sterben als Männer, die keine Kinder hatten. Forscher sind sich nicht sicher warum Väter weniger wahrscheinlich einen tödlichen Herzinfarkt oder Schlaganfall haben. Es kann sein, dass Männer, die keine Kinder haben, insgesamt weniger gesund sind. Aber es könnte auch eine direkte Verbindung zu den gesünderen Gewohnheiten geben, die einige Väter annehmen, wie besser essen und mehr trainieren. Und eines der besten Vorteile einer Familie – Liebe und soziale Unterstützung – kann auch helfen länger und besser zu leben. Die besten Wege zur Vorbeugung von Herzerkrankungen: Ernähre dich mit einer gesund, halte ein gesundes Gewicht, beweg dich regelmäßig und höre auf zu rauchen und Alkohol zu trinken.

4. Ein längeres Leben

Schwedische Forscher untersuchten mehr als 700.000 Männer und fanden heraus, dass ein längeres Leben einer der gesundheitlichen Vorteile einer Familie ist. Männer die mit einer Partnerin und gemeinsamen Kindern zusammenlebten, starben demnach seltener an verschiedenen Ursachen – von Herzkrankheiten bis Drogenabhängigkeit – als allein stehende Männer ohne Kinder oder geschiedene Väter, die allein lebten. Und obwohl ein Partner die Chancen auf ein längeres Leben erhöht, sind Kinder der entscheidende Schlüssel: Das Leben mit einem Kind gibt dem Leben eines Mannes Struktur, Gesellschaft und bringen Väter in täglichen Kontakt mit anderen Eltern. Insgesamt waren die Männer mit dem größten Risiko für einen vorzeitigen Tod diejenigen, die Kinder hatten, aber nicht mit ihnen lebten. Wenn die Dinge mit dir und deiner Partnerin nicht gut laufen sollten, lege Wert auf das gemeinsame Sorgerecht – Studien zeigen, dass es sich für dich und die Kinder auszahlt.

5. Familienbande

Obwohl ein Baby sehr stressig sein kann und ungefähr jeder zehnte Vater unter einer postpartalen Depression leidet, gibt es auch Hinweise darauf, dass Kinder Männern direkt und indirekt helfen mit Stress umzugehen: Eine emotionale Bindung zu deinem Baby kann dir also zum Beispiel helfen Stress im Job auszugleichen. Außerdem erweitert ein Kind dein soziales Leben, da du mehr Zeit mit anderen Familien, deinen Schwiegereltern und Nachbarn verbringst – alles was gut für dein emotionales Wohlbefinden ist. Um das Beste aus deiner familiären Bindungen herauszuholen, sei so involviert wie möglich. Laut einer Studie von mehr als 5.000 Vätern heißt es: “Je mehr diese Männer mit ihren Kindern aktiv waren, desto zufriedener waren sie mit ihrem Leben. Je mehr sie sich unterhielten, desto stärker waren sie in ihren Gemeinschaften verwurzelt und um so weniger waren sie mit den Gedanken bei ihrer Arbeit.” Klingt nach einem Rezept für ein glückliches Zuhause!

Warum es gesund sein kann Vater zu werden
5 (100%) 1 vote

Wenn dir dieser Artikel gefällt, teile ihn mit deinen Freunden:

Gratis Baby-Countdown

Erhalte kostenlose Infos & Tipps zur aktuellen Schwangerschaftswoche:

..