Dritte Ultraschalluntersuchung und “Babykino”

Dritte Ultraschalluntersuchung und Babykino

Bei der dritten Basis-Ultraschalluntersuchung ist der Fötus bereits sehr weit entwickelt und auch als medizinischer Laie kann man sehr viel erkennen.
Der Mediziner untersucht bei diesem Ultraschalltermin die Größe von Kopf, Bauch und Oberschenkelknochen, wodurch Rückschlüsse auf die Entwicklung des Kindes gezogen werden können. Das Baby ist nun etwa 40cm lang und hat ungefähr das Gewicht einer Kokosnuss. Sofern es sich um keine Risikoschwangerschaft handelt wird der dritte Ultraschalltermin zwischen der 29. und 32. Schwangerschaftswoche vereinbart. Sollte es Auffälligkeiten geben, können weitere Untersuchungen durchgeführt werden.

4D-Ultraschall

Häufig haben werdende Eltern die Möglichkeit so genannte IGeL zu nutzen. Dies sind zusätzliche Leistungen, die über den Umfang der Basis-Ultraschalluntersuchungen hinaus gehen. Eine sehr beliebte Zusatzleistung ist das 4D-Ultraschall, das auch als “Babykino” bekannt ist. Während beim normalen Ultraschall die Qualität der Bilder für den Nicht-Mediziner zu gering ist um viel zu erkennen, liefert diese Methode ein plastischeres Bewegtbild. Für die Eltern kann es einen positiven psychologischen Effekt haben, da sie nun ein klares Bild des Babys haben und eine größere emotionale Bindung entstehen kann.

Da der Arzt alle wichtigen Details auch auf den normalen Ultraschallbildern erkennen kann, wird das “Babykino” als nicht unbedingt notwendig eingestuft. Zudem ist es fehleranfälliger, z.B. wenn die Bauchdecke sehr dick ist oder es zu wenig Fruchtwasser gibt. Möchten die werdenden Eltern das 4D-Ultraschall nutzen, müssen sie daher die Kosten von ca. 80 – 140€ selbst bezahlen. Von der Krankenversicherung wird diese Untersuchung nur dann übernommen, wenn ein begründeter Verdacht auf eine Fehlentwicklung des Fötus vorliegt und der 4D-Ultraschall als zusätzliche Untersuchungsmethode eingesetzt werden soll.

Der Ablauf der 4D-Ultraschalls ist der Basis-Untersuchung sehr ähnlich. Auch hier fährt der Arzt mit einem Ultraschallkopf über den Bauch der Schwangeren. Eine besondere Vorbereitung auf diesen Termin ist daher auch nicht nötig. Zwar wird bei diesem Verfahren etwas mehr Wärme produziert, doch besteht dadurch kein höheres Risiko für das Kind.

Als bester Zeitpunkt für das “Babykino” empfiehlt sich die 26. bis 30. Schwangerschaftswoche, da der Fötus dann so weit entwickelt ist, dass sich seine Proportionen fertig ausgeprägt haben.

Dritte Ultraschalluntersuchung und “Babykino”
5 (100%) 2 votes

Wenn dir dieser Artikel gefällt, teile ihn mit deinen Freunden:

Gratis Baby-Countdown

Erhalte kostenlose Infos & Tipps zur aktuellen Schwangerschaftswoche:

..