Ultraschalluntersuchungen in der Schwangerschaft

Ultraschalluntersuchung im ersten Trimester der Schwangerschaft.

Ultraschalluntersuchungen gehören zu den Highlights jeder Schwangerschaft. Oft sind diese Untersuchungen ein Grund zur Freude, da nun die aktuelle Entwicklung des Kindes auf dem Monitor gesehen werden kann. Begleitet der Mann seine Partnerin zum Ultraschall, kann dies die gemeinsame Freude auf das Baby noch verstärken und einen positiven Effekt auf die Partnerschaft haben.

Wie funktioniert eine Ultraschalluntersuchung?

Einfach ausgedrückt werden bei der Sonografie für den Menschen nicht wahrnehmbare Schallwellen vom Schallkopf ausgesendet. Diese treffen auf unterschiedlichen Gewebeschichten und werden zurückgeworfen. Dieses Echo wird von Ultraschallgerät aufgefangen und kann dann in ein Bild umgewandelt werden, dass auf dem Monitor zu sehen ist.

Warum sind Ultraschalluntersuchungen sinnvoll?

Ziel der Untersuchungen ist es herauszufinden, ob die Schwangerschaft normal verläuft. In etwa 98% kommt ein Baby völlig gesund auf die Welt. Um mögliche Entwicklungsstörungen frühzeitig zu entdecken und behandeln zu können, wird die Ultraschalluntersuchung eingesetzt. Zeigen sich tatsächlich Probleme in der Entwicklung, so ist die moderne Medizin heute in der Lage bereits Operationen im Mutterleib durchzuführen. Die Ultraschalluntersuchung ist übrigens sowohl für das Kind als auch für die Schwangere völlig ungefährlich.

Wann werden Ultraschalluntersuchungen in der Schwangerschaft durchgeführt?

In einer normal verlaufenden Schwangerschaft werden drei Ultraschalluntersuchungen durchgeführt:

Was wird beim Ultraschall untersucht?

Alle drei Ultraschalluntersuchungen dienen dazu herauszufinden, ob sich das Kind normal entwickelt. Zudem wird überprüft, ob es sich vielleicht um eine Mehrlingsschwangerschaft handelt und ob es Hinweise auf Entwicklungsstörungen gibt.
Bei der ersten Untersuchung soll zunächst einmal geprüft werden, ob tatsächlich eine Schwangerschaft vorliegt. Es wird überprüft, ob sich die befruchtete Eizelle richtig eingenistet hat und wann die Befruchtung stattgefunden hat. Dadurch kann bereits in der ersten Ultraschalluntersuchung der Geburtstermin berechnet werden.

Wann erhält man das Ergebnis der Untersuchung?

Meistens spricht der Arzt, der die Untersuchung vornimmt bereits währenddessen mit der Schwangeren. Er erklärt was er auf den Ultraschallbildern sieht und kann Fragen sofort beantworten. Sinnvoll ist es vorher zu klären, ob man das Geschlecht des Kindes wissen möchte oder nicht.

Was kostet die erste Ultraschalluntersuchung?

Schwangeren stehen in jedem Trimester jeweils eine Ultraschalluntersuchung zu. Diese drei Untersuchungen werden von der Krankenversicherung gezahlt. Bei Risikoschwangerschaften oder wenn es Auffälligkeiten gibt, können vom Arzt mehr Untersuchungen durchgeführt werden, deren Kosten dann ebenfalls von der Versicherung übernommen werden.

Es kann sein, dass der Arzt zusätzliche Untersuchungen (z.B. Fein-Ultraschall) anbietet, die nicht von der Versicherung übernommen werden. Diese individuellen Gesundheitsleistung (IGeL) müssen, wenn sie gewünscht werden, selbst gezahlt werden.

Ultraschalluntersuchungen in der Schwangerschaft
Bewerte diesen Beitrag

Wenn dir dieser Artikel gefällt, teile ihn mit deinen Freunden:

Gratis Baby-Countdown

Erhalte kostenlose Infos & Tipps zur aktuellen Schwangerschaftswoche:

..